HART AN DER GRENZE

DEN GRENZSTEINEN FOLGEND

RUND UM VORARLBERG

 

Was treiben vier „Unruheständler“, zwei davon gerade aus dem Militärdienst verabschiedet, der Dritte ein „Schwabe“ mit Domizil am Bürserberg, sowie ein Chirurgestein vom LKH den ganzen Tag? Nicht dass sie nicht wüssten mit ihrer neu gewonnenen Freizeit umzugehen. Dennoch als Ergänzung haben sich die vier Alpinisten zum Ziel gesetzt, „Min Weag“ rund um Vorarlberg in verschärfter Form in Angriff zu nehmen. „Hart an der Grenze“ haben sie sich als Bedingung auferlegt, mit allenfalls gelände-bedingten minimalen Abweichungen. Mittels GPS soll laufend der Grenzverlauf überprüft und dokumentiert werden.

"Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen"

- Johann Wolfgang von Goethe

Sigi Schwärzler   | 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now